LR optimiert 0510 1600x300

Funktionsprinzip

Das ungewollte Lösen einer Schraubverbindung wird durch zwei Mechanismen verursacht - das Lockern und das Losdrehen.

Lockern kann durch Setzerscheinungen entstehen, die einen Vorspannkraftverlust zur Folge haben. Beim Losdrehen wird durch dynamische Belastungen quer zur Schraubenachse das innere Losdrehmoment wirksam, das zu einem völligen Verlust der Vorspannkraft führen kann. Ein wirksames Sicherungselement sollte beiden Mechanismen entgegenwirken.

Die Entwicklung der teckentrup-Sperrkantscheibe basiert auf den zwei grundlegenden Eigenschaften der formschlüssig sperrenden und kraftschlüssig federnden Wirkung. Die formschlüssig sperrende Wirkung unterhalb des Schraubenkopfes oder der Mutter wird durch die speziell verzahnte Oberfläche erreicht. Die kraftschlüssig federnden Wirkung wird durch die federnde Geometrie und die Materialeigenschaften erzielt.

Durch die Kombination von verzahnter Oberfläche und federnder Geometrie wirkt die Sperrkantscheibe sowohl dem Lockern als auch dem Losdrehen entgegen und stellt somit die optimale Lösung in punkto Schraubensicherung dar.

Aufgrund der gestiegenen Anforderungen an die Schraubensicherungstechnik hat teckentrup das bewährte Prinzip der Sperrkantscheibe in der neuen NSK-Scheibe optimiert. Im Falle eines Lockerungsvorgangs ist die Scheibenform entscheidend. Die NSK-Geometrie wirkt durch zwei Auflagepunkte und einer stabilen Bogenform auftretenden Vorspannkraftverlusten entgegen und übersteigt die Eigenschaften herkömmlicher Schraubensicherungen.